headerbild

Abteilung

CNC-Fräsen

2,5-D- und 3-D-Fräsbearbeitung auf 8 vertikalen Bearbeitungszentren der Hersteller DMG und Kondia mit neusten CNC-Steuerungen vom Typ Heidenhain iTNC 530 bzw. 640.

Bearbeitung der eigentlichen Kavitätengeometrie und Einbringung der notwendigen Formkühlung sowie der Schneidkantengeometrie und Werkzeugfreifräsungen.

Durchführung von unterstützenden Arbeiten für andere Fertigungsverfahren / Abteilungen wie z.B. Elektrodenfräsen, Fräsen von Kopiermodellen usw.

Die notwendigen CNC-Fräsprogramme werden in der Entwicklung/Konstruktion auftragsbezogen erstellt und über Ethernet/Netzwerk den Bearbeitungszentren zur Verfügung gestellt. Die Kontrolle und Optimierung der Programme erfolgt teilweise an den Maschinen.

Die Bearbeitungszentren sind alle für die mannlose Fertigung ausgelegt und arbeiten nach dem Rüsten völlig selbstständig. Sie verfügen über autom. Werkzeugwechsler, Werkzeugvermessung über Laser und auch über innere Kühlmittelzuführungen (40 bar). Bei Problemen und Wartungseinsätzen an den Bearbeitungszentren kann eine Diagnose des Herstellers teilweise direkt unter Nutzung der Netservice-Funktion über Internet erfolgen.

Eine Arbeitsgruppe besteht aus 3 Mitarbeitern und verantwortet 2 CNC-Bearbeitungszentren.

Die Abteilung „CNC-Fräsen“ arbeitet im 2-Schicht-Betrieb.

Hier geht es zu unserem Artikel "Kontinuierliche Produktivitätssteigerung"